Handelsblatt

Amazon, Otto, Zalando: Das sind die größten Online-Shops Deutschlands

Amazon, Otto, Zalando: Das sind die größten Online-Shops Deutschlands

Riesen aus dem E-Commerce verzeichnen während des Weihnachtsgeschäfts ihre höchsten Quartalsumsätze im Jahr. Doch welche Online-Shops haben in Deutschland die Nase vorn?

Platz fünf der größten Online-Shops Deutschlands geht mit einem Umsatz von 1,75 Milliarden Euro an das schwedische Möbelhaus IKEA. Vor allem der coronabedingte Lockdown im Jahr 2021 kurbelte das Online-Geschäft des Konzerns an. Am Ende stand ein Umsatzplus von knapp 103 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Online-Versandhändler für Mode aus Berlin verfehlt knapp das Treppchen dieses Rankings. Die nach eigenen Angaben führende Online-Plattform für Mode in Europa erwirtschaftete einen Umsatz von etwa 2,52 Milliarden Euro in Deutschland. Zalando liefert seine Schuhe und Bekleidungsstücke mittlerweile in 24 verschiedenen Ländern. Außerdem betreibt Zalando Outlet-Stores in zwölf deutschen Städten.

Die Otto Group landet bereits zum wiederholten Mal im Ranking der größten deutschen Online-Shops auf Platz zwei. Otto.de konnte 2021 einen Umsatz von rund 5,12 Milliarden Euro verbuchen – 13,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Berühmtheit erlangte der Konzern mitunter durch den Otto-Katalog, der 1950 das erste Mal erschien und zum Ende des Jahres 2018 eingestellt wurde.

An der Spitze dieses Rankings steht der US-Gigant Amazon. Mit einem Umsatz von rund 15,68 Milliarden Euro im deutschen Markt verweist der Konzern die deutschen Händler klar auf die hinteren Plätze und setzte 2021 mehr um als alle anderen Online-Shops in diesem Ranking zusammen. Auf dem Marktplatz des Internetriesen finden sich neben einem Händlersortiment auch Produkte eigener Marken.

Handelsblatt

+ weitere Artikel anzeigen